Der Pikler-SpielRaum

Der Pikler-SpielRaum als kontinuierliche Begleitung des Zusammenlebens von Eltern und kleinen Kindern ermöglicht ein genaues Kennenlernen der kindlichen Entwicklungsbedürfnisse Durch die kontinuierlichen Besuche eines Pikler®-SpielRaums bekommen Eltern die Möglichkeit mit mehr Vertrauen und Sicherheit auf ihre Kinder reagieren zu können.

Der SpielRaum gibt Eltern die Möglichkeit, die Eigenaktivität ihrer Kinder zu beobachten und kennen zu lernen. Dabei ist es für die Eltern oft erstaunlich zu erleben, dass schon 4 Monate alte Kinder das Bedürfnis haben, sich aus eigener Initiative zu bewegen. Wie wach, aktiv und beweglich sie sind, wird erst deutlich, wenn wir ihnen die Möglichkeit geben, in der Rückenlage, in der sie in diesem Alter schon ihr Gleichgewicht gefunden haben, selbstständig aktiv zu werden. Sie können dann in ihrem Zeitmass nach und nach ihre Umgebung erkunden und Neues ausprobieren oder im bereits Bewährten größere Sicherheit gewinnen. Sie gewinnen diese Sicherheit durch eine immer wieder neu, an ihre Entwicklungsstufe angepasste Bewegungs -und Spielumgebung, die ich für die Kinder bereit stelle.

Meine Aufgabe als SpielRaum Leiterin besteht natürlich auch in der Begleitung des kindlichen Tuns. Ich bin dabei mit wacher Aufmerksamkeit. Nach und nach entdecken die Eltern die vielseitigen Bewegungsqualitäten und Spielinitiativen und erreichen eine neue Stufe des Respekts und der Offenheit gegenüber ihren Kindern.

Grundlagen der Arbeit sind vor allem die Erfahrungen und Forschungsergebnisse der ungarischen Kinderärztin EMMI PIKLER (1902-1984), der Kinderpsychologin und Direktorin des Pikler-Instituts ANNA TARDOS (Budapest) und der Bewegungspädagogin UTE STRUB.